China-Kontor HomeIhre Bannerwerbung bei uns
Anzeige

Wun Hop Kuen Do-Kung Fu Berlin

RSS Wun Hop Kuen Do-Kung Fu Berlin
WUN HOP KUEN DO-Kung Fu (Die Kunst des kombinierten Faustkampfstiles) ist eine amerikanische Weiterenwicklung der alten KAJUKENBO-Systeme (1949) aus Hawaii (Begründer ist Prof. A. D. Emperado) und dem Chuan-Fa (Weg der Faust), das sich aus den wichtigsten Shaolin-Stilen zusammensetzt (Das Shaolin-Kloster in Honan, China, war die Wiege des Kung- Fu). Begründet wurde das WUN HOP KUEN DO 1968 von Al J. DACASCOS (9.Grad), dem Meisterschüler A. D. Emperado\'s, der in den USA und auf Hawaii schon jetzt eine lebende Legende ist. Im WHKD-System lernt der Schüler alle wichtigen körperlichen Grundlagen der Kampfkunst (blockieren, ausweichen, treten, schlagen, werfen, hebeln und brechen). Geschult werden sowohl die eigenen Körperwaffen (Hände, Füße, Ellbogen, Knie und Kopf), als auch äußere Waffen (Messer, Stock und die Handhabung der chinesischen Traditionswaffen wie Säbel, Speer, Hellebarde, Kette und Dreierstock).

Besuchen Sie die Webseite Wun Hop Kuen Do-Kung Fu Berlin, gelistet in der Kategorie Kampfsport und Kampfkunst

139
  0.0/10.0 für 0 Bewertung(en)
0
25.06.2007
Wun Hop Kuen Do-Kung Fu Berlin

Ähnliche Einträge zu: Wun Hop Kuen Do-Kung Fu Berlin

Dragon Martial Arts School
Kursangebote für Tai chi, Wu-Shu Kung Fu, Chun Shin (Stockkampftraining) Taiko (Kunst des japanischen Trommelns)....
Tomosei Aikido
Tomosei Aikido Berlin - Aikido und Selbstverteidigung in entspannter Atmosphäre
Seven Star Mantis Kung Fu Osnabrück
Verein für asiatische Kampfkunst in Osnabrück, Niedersachsen Angebote: 7 Sterne Gottesanbeterinnen Kung Fu, Tai Chi...
 
 
Home - Webkatalog - China Events - Nachrichten - China Filmecke
Shopping - Bücher Shop - Schriftzeichen Shop - Reise-Portal - Sprachreisen
Jobbörse - Sprichwörter - Wetter in China
Übersetzungen - Dolmetscher - Kleinanzeigen
 
Powered by Arfooo Webverzeichnis © 2008 - 2010    Generated in 0.048 Queries: 7   Nutzungsbedingungen   Kontakt   Impressum  Datenschutz  
Screenshots durch Robothumb